Dienstag, 6. Juni 2017

Buchtipp: Das Café am Rande der Welt


Das Café am Rande der Welt

Autor: John Strelecky
Titel: Das Café am Rande der Welt
Genre: 
Sachbuch
Seiten: 128

Verlag: dtv
Veröffentlichung: 1. Februar 2007
ISBN: 978-3423209694
Preis: 7,95€  (Taschenbuch)

Bei Amazon




Warum bist du hier?
Hast du Angst vor dem Tod? 
Führst du ein erfülltes Leben? (Seite 24)

  • Um diese drei Fragen geht es maßgeblich in diesem kleinen Büchlein, das ich geschenkt bekommen habe und zugegebenermaßen normalerweise nicht in mein reguläres Leserepertoire gehört. Aber ich dachte mir, dass ich es mal drauf ankommen lasse und dem Buch eine Chance gebe. Es ist ja so dünn, dass es kaum Zeit kostet. 
Gesagt getan.
  • Die Situation, die der Autor erschafft erinnert an eine Kurzgeschichte und ist dann recht mysteriös, reicht sogar ins Fantastische. Es ist aber nicht die Umgebung, die im Mittelpunkt steht, sondern das Innere des Protagonisten. Über diesen Protagonisten weiß der Leser so gut wie nichts. Dies soll wohl ermöglichen, dass man sich selbst am besten zu 100% in diese Figur hineinversetzen kann. Das ist mir trotzdem nur teilweise gelungen. 
  • Nun ist es tatsächlich so, dass hier viele Themen angesprochen werden, über die man sich schon mal Gedanken gemacht hat, wenn es darum geht: Bin ich glücklich und wie werde ich glücklich? Und glücklich sein und der Sinn des Lebens hängen meiner Meinung nach eng miteinander zusammen.  
  • Während des Lesens regen diese Themen und die Gespräche, die die Hauptfigur fürt auch zum Nachdenken an. Dieses Buch verpufft aber relativ schnell, sobald man es zur Seite gelegt hat. Andere Werke bleiben im Kopf hängen und man denkt immer wieder darüber nach. Dieses aber verschwindet schon nach wenigen Tagen wieder aus dem Gedächtnis und es bleibt nichts haften, sodass es mir leider nicht weiterhelft.
  • Es ist also schnell und nett zu lesen und für den Moment auch in Ordnung, aber dann auch schnell wieder vorbei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen